Archiv der Kategorie: Allgemein

Andacht zum 8. Sonntag n. Trinitatis
Stichwort: Kinder des Lichts

Kinder sind zu beneiden. Die Welt ist ihnen ein Wunder. Alles hat Zauberkräfte. Und es gibt sooo viel zu entdecken …

Dann wird man erwachsen. Eigentlich geht es uns immer noch gut. Was der Leib zum Leben braucht, ist im Überfluss vorhanden. Doch irgendetwas stimmt nicht. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Freude und Zuversicht – wie schnell kommt uns das abhanden?! Wann waren Sie das letzte Mal einen Monat lang glücklich und zufrieden? Oder eine Woche?

Die Gründe für negative Gedanken sind schwer zu fassen. Sicher ist der Alltag mühevoll, jedes Glück zerbrechlich, das eigene Wollen und Streben oft irrtumsbehaftet. Und schon fällt Schatten auf die Seele. Verdunklungsgefahr. Nicht wenige richten sich ein: im Jammern, im Klagen, werden unleidlich. Das ruiniert auf Dauer die Beziehungen.

Christus hat einen Weg gebahnt: Die Erfahrung eines nahen, gütigen Schöpfers stellt die Bekümmernisse unserer Welt in ein anderes Licht. Im Glauben wird alles verwandelt: Mühen werden zu Herausforderungen, die zu schaffen sind. Zerbrochenes wird geheilt, und über Irrtümer geht der Schwamm.

Nichts Dunkles soll uns mehr binden. Gottes Licht macht die Welt wieder hell. Paulus sagt: „Ihr seid Kinder des Lichts.“ Und Christus geht noch einen Schritt weiter „Ihr seid das Licht der Welt“. Schließen wir uns dem Protest gegen die Dunkelheit an! Gottes Kinder verändern die Welt.

mit herzlichen Grüßen aus Hohenmocker, Pastor Chr. Bauer